Verlag Recht und Wirtschaft
Recht der Internationalen Wirtschaft


Inhaltsverzeichnis - Heft 10/2001

25. September 2001

Aufsätze
 
721 Der Rückgriff des Letztverkäufers -- neues europäisches und deutsches Kaufrecht
Von Dr. Karl August von Sachsen Gessaphe, München 
 
736 Kollidierende Allgemeine Geschäftsbedingungen in internationalen Kaufverträgen
Von Wiss. Assistent Dr. Stefan Kröll, LL.M., Rechtsanwalt, und Wiss. Mitarbeiter Rudolf Hennecke, Köln 
 
743 Wahl zwischen ausländischer Betriebsstätte oder Kapitalgesellschaft: Einfluss der Reformen des Unternehmenssteuerrechts
Von Professor Dr. Norbert Krawitz und Dipl.-Kfm. Christian Hick, beide Universität Siegen 
 
 756 Vorlagepflicht des BFH beim EuGH in bilanzsteuerrechtlichen Fragen
Von Dr. Frank Broer, Rechtsanwalt, Frankfurt a. M.
 
765 Die Rechtsstellung des ungarischen GmbH-Geschäftsführers
Von Dr. Magdalena Pajor-Bytomski, Universität Hamburg 
 

Internationales Wirtschaftsrecht
 
771 Französische Gesetzgebung und Rechtsprechung zum Handels- und Wirtschaftsrecht im Jahr 2000 (Von Dr. Helge Großerichter und Jean-Philippe Rageade, München) 
 
781 Auftragsvergabe von öffentlichem Auftraggeber an seine Tochter-GmbH ist kein öffentlicher Auftrag i. S. d. § 99 Abs. 1 GWB -- "in house"-Geschäft (BGH) 
 
783 Unterscheidungskraft einer IR-Marke -- Werbeslogan "LOCAL PRESENCE, GLOBAL POWER" (BGH) 
 
784 Bestellung eines ausländischen Staatsangehörigen zum GmbH-Geschäftsführer (OLG Zweibrücken, m. RIW-Kommentar v. Thomas Wachter, München)
 
788 Internationale Zuständigkeit für Insolvenzverfahren eines im Ausland ansässigen Deutschen (OLG Köln) 
 

Internationales Steuerrecht und Zollrecht
 
791 Versicherungsteuer auf von einem Unternehmen aus anderem Mitgliedstaat für im besteuernden Mitgliedstaat ansässige Tochter- oder Konzerngesellschaft gezahlte Prämie (EuGH) 
 
796 Gesellschaftsteuerrichtlinie: Eine Obergrenze allein verleiht nach dem Wert des Vorgangs bemessenen Abgaben noch keinen Gebührencharakter (EuGH) 
 
799 DBA-Schweiz: "Arbeitsbedingte" Nichtrückkehr zum Wohnort an mehr als 60 Tagen hat keinen Einfluss auf die Grenzgängereigenschaft (BFH) 
 
800 FG Berlin: Verstößt der Steuerabzug für selbstständige Einkünfte eines Niederländers in Deutschland nach § 50 a Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 sowie Satz 2 EStG gegen die Niederlassungsfreiheit?
 

 

 

 
Copyright: Verlag Recht und Wirtschaft;
Anregungen & Kommentare an verlag@ruw.de
Credits: