Startseite email schreiben Sitemap

Wahl zwischen ausländischer Betriebsstätte oder Kapitalgesell- schaft: Einfluss der Reformen des Unternehmenssteuerrechts

Wahl zwischen ausländischer Betriebsstätte oder Kapitalgesellschaft: Einfluss der Reformen des Unternehmenssteuerrechts

Dipl.-Kfm. Christian Hick zusammen mit:
Univ.-Prof. Dr. Norbert Krawitz

Veröffentlichung in:


Recht der internationalen Wirtschaft 7
RIW 2001, Heft 10, Seiten 743-755
Inhaltsverzeichnis Heft 10

 
 

Zusammenfassung des Beitrages:


Der Beitrag untersucht die Vorteilhaftigkeit von Auslandsengagements inländischer Unternehmen in Form von Betriebsstätten und in Form von rechtlich selbstständigen Kapitalgesellschaften unter dem Aspekt der Besteuerung. Von besonderer Bedeutung sind dabei die Änderungen im Rahmen der sog. Unternehmenssteuerreform und durch das geplante Gesetz zur Fortentwicklung des Unternehmenssteuerrechts sowie der sogenannten Betriebsstättenerlass. In drei Kapiteln wird die jeweilige steuerliche Behandlung von Betriebsstätte und Kapitalgesellschaft in der Phase der Gründung, der laufenden Geschäftstätigkeit und der Beendigung analysiert. Eine zusammenfassende Tabelle der Besteuerungsgrundsätze bei ausländischen Betriebsstätten und Kapitalgesellschaften rundet die Darstellung ab.

Steuerberater Dipl.-Kfm. Dr. Christian Hick
 
 
nach oben Seite drucken Seite zu Favoriten hinzufügen Hilfe starten