Startseite email schreiben Sitemap

Inhaltsübersicht

I. Problemstellung und Aufbau der Arbeit
II.

Grundlagen der grenzüberschreitenden Arbeitnehmerentsendungen deutscher internationaler Unternehmen
1. Begriffliche Abgrenzungen
11. Deutsche internationale Unternehmen
12. Begriff und Reichweite von Arbeitnehmerentsendungen
2. Formen grenzüberschreitender Arbeitnehmerentsendungen
21.

Abgrenzung des Entsendungsbereichs durch die statutarische Struktur internationaler Unternehmen
22. Zivilrechtliche Ausgestaltung der Entsendungen
23.

Abgrenzung der Entsendungsformen unter Berücksichtigung der statutarischen Unternehmensstruktur
3. Entsendungen als Gegenstand der internationalen Steuerplanung
31. Begriff der internationalen Steuerplanung
32. Ermittlung des Wirkungsbereichs
33. Zielsetzungen der internationalen Steuerplanung
34.
Abgrenzung zu den Begriffen der Steuervermeidung und Steuerumgehung
4.

Problematik der internationalen Doppelbesteuerung im Rahmen von Entsendungen

41. Begriff und Ursache internationaler Doppelbesteuerung
42. Zweck und Charakter der Doppelbesteuerungsabkommen
III.

Steuerliche Behandlung von Arbeitnehmerentsendungen auf der Unternehmensebene
1. Entsendungen innerhalb internationaler Konzerne
11. Entsendungen als Gegenstand der Einkunftsabgrenzung
12. Aufwendungen im Zusammenhang mit steuerfreien Dividendenausschüttungen
13. Arbeitnehmerentsendungen im Einflussbereich der Hinzurechnungsbesteuerung
2. Entsendungen innerhalb internationaler Einheitsunternehmen
21. Abgrenzung des Betriebsstättenbegriffs
22.

Rechtsfolgen der Betriebsstättenbegründung durch das entsendende Unternehmen
23.

Entsendungen als Gegenstand der Einkunftsabgrenzung zwischen Stammhaus und Betriebsstätte
24. Betriebsstätteneinkünfte im Einflussbereich der Hinzurechnungsbesteuerung
IV.

Steuerliche Behandlung der Vergütungen bei dem entsandten Arbeitnehmer
1. Anknüpfungspunkte der Besteuerung in den Rechtsordnungen
11. Anknüpfungspunkte des nationalen Rechts
12. Anknüpfungspunkte in den ausländischen Rechtsordnungen
2. Persönliche Anknüpfung auf Ebene des Abkommensrechts
3.

Ausprägung der Anknüpfungspunkte des nationalen Rechts und des Abkommensrechts
31. Anknüpfungspunkte des Wohnsitzes und gewöhnlichen Aufenthalts
32.

Ausprägung der persönlichen Anknüpfungspunkte auf Ebene des Abkommensrechts
4.

Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit bei Entsendungen in Nicht-DBA-Staaten
41. Steuerliche Behandlung bei Beibehaltung des inländischen Wohnsitzes
42.

Steuerliche Behandlung bei Aufgabe des inländischen Wohnsitzes
und gewöhnlichen Aufenthalts
5. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit bei Entsendungen in DBA-Staaten
51. Bestimmung der abkommensrechtlichen Einkunftsart
52. Deutschland als abkommensrechtlicher Ansässigkeitsstaat
53. Ausländischer Tätigkeitsstaat als abkommensrechtlicher Ansässigkeitsstaat
V. Gestaltungsbereiche auf der Unternehmens- und Arbeitnehmerebene
1. Kennzeichen der Gestaltungsbereiche
2. Gestaltungsbereiche im Rahmen der Einkunftsabgrenzung
21. Auswirkungen der Rechtsformwahl der Grundeinheit
22. Wahl der Entsendungsform
23. Zuordnung des Aufwandes der Entsendung
3. Gestaltungsbereiche auf Ebene des Arbeitnehmers
31. Merkmale der Gestaltungsbereiche
32. Gewährung steuerfreier oder niedrig besteuerter Gehaltselemente
33. Gestaltungsmöglichkeiten zur Verlagerung des Besteuerungszeitpunktes
34. Nutzung von Progressionsvorteilen durch die Aufteilung des Gesamtgehalts
VI. Zusammenfassung

 

[Zusammenfassung.....]
Steuerberater Dipl.-Kfm. Dr. Christian Hick
 
 
nach oben Seite drucken Seite zu Favoriten hinzufügen Hilfe starten